Näheres Infos:

Ausschreibung Baugründe.doc

Nheres siehe unter:

Personalsuche Projektmanager.pdf

Bei der Gemeinde Telfes im Stubai ist für die Betreuung einer alterserweiterten Kindergartengruppe (Nachmittagsbetreuung) im Kindergarten Telfes mit Wirksamkeit vom 9. September 2019 die Karenz-Stelle (vorerst für das Kindergartenjahr 2019/2020)

einer pädagogischen Fachkraft

mit einem Beschäftigungsausmaß von 24 Wochenstunden für die Betreuung plus 3,43 Wochenstunden für die Vor- und Nachbereitung, das sind 68,57 % der Vollbeschäftigung, zu besetzen.

Die Kinderbetreuungszeit ist Montag bis Donnerstag von 12.00 – 17.00 Uhr und Freitag von 12.00 – 16.00 Uhr.

Die Einstufung erfolgt nach den Bestimmungen des Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetzes 2012 – G-VBG 2012, LGBl. Nr. 119/2001 in der jeweils geltenden Fassung, Entlohnungsgruppe ki2.

Das Mindestentgelt beträgt monatlich € 1.424,61 brutto. Es wird darauf hingewiesen, dass sich das angeführte Mindestentgelt aufgrund von gesetzlichen Vorschriften, gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten, sowie durch sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen kann.

Von den BewerberInnen werden folgende Voraussetzungen erwartet:

erfolgreiche Ablegung der Reife- und Diplomprüfung für Kindergärten oder der Diplomprüfung für Kindergartenpädagogik bzw. Ausbildung nach früheren Rechtsvorschriften (vorzugsweise mit Hortausbildung);

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bei der Gemeinde Telfes im Stubai bis spätestens Freitag, den 22.3.2019, 12.00 Uhr einzubringen.

Nähere Informationen und weitere Auskünfte werden gerne durch das Gemeindeamt Telfes im Stubai unter Tel.Nr. 05225 / 62290 oder E-Mail gde.telfes@tirol.com erteilt.

Auf § 2 des Gemeinde-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 in Verbindung mit § 7 des Landes-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 wird hingewiesen.

Der Bürgermeister:

Georg Viertler

Bei der Gemeinde Telfes im Stubai gelangt mit Wirksamkeit vom 2. Mai 2019 die Stelle eines(r)

Gemeindearbeiters / arbeiterin

mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden zur Besetzung.

Die Einstufung erfolgt nach den Bestimmungen des Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetzes 2012 – G-VBG 2012, LGBl. Nr. 119/2001 in der jeweils geltenden Fassung, Entlohnungsgruppe VB II, p3.

Das Mindestentgelt beträgt monatlich € 1.978,80 brutto. Es wird darauf hingewiesen, dass sich das angeführte Mindestentgelt aufgrund von gesetzlichen Vorschriften, gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten, sowie durch sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen kann.

Von den BewerberInnen werden folgende Voraussetzungen erwartet:

-        abgeschlossene handwerkliche Berufsausbildung

-        Führerschein B und F (F kann auch nachgemacht werden)

-        Unbescholtenheit, Verlässlichkeit und Belastbarkeit

-        körperliche und geistige Eignung für die Durchführung

         der anfallenden Arbeiten

-        Erreichbarkeit und Bereitschaft zur Übernahme von Arbeiten und Diensten außerhalb der Dienstzeit (Winterdienst, Gefahr in Verzug, Feuerwehr)

-        bei männlichen Bewerbern abgeleisteter Präsenzdienst, Zivildienst

         oder Befreiungsbescheid

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bei der Gemeinde Telfes im Stubai bis spätestens Freitag, den 22.3.2019, 12.00 Uhr einzubringen.

Nähere Informationen und weitere Auskünfte werden gerne durch das Gemeindeamt Telfes im Stubai unter Tel.Nr. 05225 / 62290 oder E-Mail gde.telfes@tirol.com erteilt.

Auf § 2 des Gemeinde-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 in Verbindung mit § 7 des Landes-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 wird hingewiesen.

Der Bürgermeister:

Georg Viertler

Es wird dringend ersucht, den Platz vor der Feuerwehrhalle nicht zu verparken. 

Durch unberechtigtes Parken - siehe Foto unten - ist im Einsatzfall ein rasches Ausrücken

der Feuerwehr unmöglich.

Missstände werden zur Anzeige gebracht!!!!!

 

Platz vor Feuerwehr