NÄHERE EINZELHEITEN - SIEHE UNTER:      Interessentensuche.pdf

 

PLANUNGSVERBAND STUBAITAL

Wappen Fulpmes       Wappen Mieders      Wappen Neustift      Wappen Schönberg    Wappen Telfes

 

Öffentliche Verkehrsmittel gratis nutzen – wir machen es möglich

Liebe Stubaierinnen und Stubaier!

Sowohl die fünf Gemeinden, die Stubaier Bergbahnen als auch der Tourismusverband Stubai Tirol sind Vertragspartner des Verkehrsverbundes Tirol für den öffentlichen Verkehr im Stubaital. Da die marktüblichen Ticketpreise nicht kostendeckend sind, leisten die Gemeinden und der Tourismusverband Stubai Tirol einen jährlichen Basiszuschuss für die Bereitstellung dieser effizienten Stubaier Verkehrsinfrastruktur (Halbstundentakt, Nightliner).

Darüber hinaus finanziert der Tourismusverband konkrete Zusatzleistungen des Verkehrsverbundes Tirol, deren Ziel der Umstieg bei An- und Abreise und Transport der Gäste während des Urlaubsaufenthaltes auf den öffentlichen Verkehr ist. Hinzu kommt die Abgeltung zahlreicher Verstärkerfahrten durch den Tourismusverband Stubai Tirol und die Stubaier Bergbahnen für die Buslinie Stubaital an Tagen mit hoher Auslastung.

Die Gemeinden, die Stubaier Bergbahnen und der Tourismusverband Stubai Tirol leisten somit große finanzielle Beiträge für den öffentlichen Verkehr im Stubaital an den Verkehrsverbund Tirol, ohne die der sehr gut organisierte öffentliche Verkehr nicht möglich wäre.

In der Zeit bis 10.06.2020 und während der Dauer des täglichen Skibetriebes werden WintersportlerInnen (SkifahrerInnen und SnowboarderInnen, LangläuferInnen, RodlerInnen mit entsprechender Wintersportausrüstung) innerhalb des Stubaitales (von Schönberg bis Mutterberg) GRATIS mit den Bussen befördert.

Die 5 Gemeinden des Stubaitals                    

Tourismusverband Stubai Tirol

Stubaier Gletscher         

Serlesbahnen              

Schlick 2000               

Elferbahnen

Gemäß § 93 Abs. 1 der Tiroler Gemeindeordnung 2001 wird zur allgemeinen Kenntnis gebracht, dass der Entwurf des Haushalts-

planes der Gemeinde Telfes i. Stubai für das Jahr 2020 vom

                        Montag, dem 25. November 2019 bis

                        Montag, dem 09. Dezember 2019

während der Amtsstunden im Gemeindeamt Telfes i. Stubai zur öffentlichen Einsicht aufliegt.

Innerhalb der Auflagefrist kann jeder Gemeindebewohner während der Amtsstunden des Gemeindeamtes in den Entwurf des

Voranschlages Einsicht nehmen und hiezu schriftlich Einwendungen erheben.      

Der Gemeinderat hat die Einwendungen bei der Beratung über den Voranschlag zu behandeln.

Der Bürgermeister:

Georg Viertler

angeschlagen am: 19.11.2019

abgenommen am: 10.12.2019

Um Haushalte bei dringenden Anlässen rechtzeitig informieren zu können (z.B. bei Unterbrechungen der Wasserversorgung wegen Rohrbruch) und wenn eine Verständigung mittels Postwurf zeitgerecht nicht möglich ist, möchte die Gemeinde eine Verständigung per Mail vornehmen.

Es wird daher um Bekanntgabe der Mail-Adresse ersucht (gde.telfes@tirol.com).

Das Antragsformular sowie die Richtlinien für den Heizkostenzuschuss 2019-2020 finden sie unter "Bürgerservice - Formulare"